Winterlicher Apfel-Käse-Kuchen

Winterlicher Apfel-Käse-Kuchen

Winterlicher Apfel-Käse-Kuchen

Natürlich ist die Vorweihnachtszeit Plätzchenzeit, aber zwischendurch ein Küchlein, das muss auch mal sein. Käsekuchen lassen sich meist ruckzuck herstellen, sind saftig und lecker und mit ein paar weihnachtlichen Gewürzen genau das richtige Gebäck zum Tee mit einer lieben Freundin.

Vor einiger Zeit hat mir eine gute Seele aus Italien Mürbeteigkekse mit einer Apfelfüllung mitgebracht. Irgendwie hatte ich von Anfang an die Idee, daraus etwas zu backen - und mit Zimt aromatisiert passen sie wunderbar zu meinem schnellen Apfelkuchen.

Ein Käsekuchen mit Äpfeln und Zimt - perfekt für den Winter

Ein Käsekuchen mit Äpfeln und Zimt - perfekt für den Winter

Zutaten für den Boden

  • 140g gefüllte Apfelkekse (z.B. von Mulino Bianco)
  • 2 Tl Zimt
  • 40g geschmolzene Butter

Zutaten für die Quarkmasse

  • 500g Magerquark
  • 150ml Milch
  • 90g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • 1 Tl Vanillepulver
  • 2 EL Rosinen
  • 1 kleiner, fein gewürfelter Apfel
  • etwas Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

Den Boden von zwei Backformen mit 20 cm und ca. 6 cm Durchmesser mit Backpapier auslegen. Die Kekse in einem Zerkleinerer fein mahlen. Die Butter schmelzen und beides mit dem Zimt mischen. Die Krümel auf die beiden Backformen verteilen und jeweils zu einem Boden fest drücken.

Äpfel und Zimt - eine Käsekuchen voller winterlicher Aromen

Äpfel und Zimt - eine Käsekuchen voller winterlicher Aromen

Den Backofen auf 175°C Oder-Unterhitze vorheizen und den Rost in die zweite Schiene von unten legen.

Die Zutaten für die Quarkmasse bis auf die Rosinen und den Apfel mit einem Schneebesen verrühren, bis eine homogene und klümpchenfreie Masse entstanden ist. Die Apfelwürfel und Rosinen unterheben und alles gleichmäßig auf die Böden verteilen.

Das Herz des Apfel-Käse-Kuchens

Das Herz des Apfel-Käse-Kuchens

Die größere Form auf den Rost stellen und ca. 25 Minuten backen. Nun auch die kleine Form in den Ofen stellen und beides weitere 20 - 25 Minuten backen. Die Käsemasse sollte in der Mitte eine Kuppel gebildet haben, d.h. aufgegangen sein. Evtl. eine Stäbchenprobe machen.

Beide Kuchen aus dem Backofen holen und vollständig in der Form erkalten lassen. Die Kuchen sinken beim Erkalten leicht ein.

Guten Appetit :)

Guten Appetit :)

Mit etwas Puderzucker bestäuben und genießen. Viel Spaß beim Nachbacken und habt eine schöne Adventszeit.

Eure Tine